Yoga Studio Sindelfingen Inga Lapine   - Yoga Studio - Sport - Reiki Oase - Hypnose - Massage
Coach

Coaching ist eine lösungs- und zielorientierte Begleitung von Menschen,  im privaten, wie auch im beruflichen Setting.
Ziel eines Coaching ist es, die Selbtsreflexion zu verbessern, die Eigenwahrnehmung zu steigern und gegebenenfalls positiv zu verändern.
Ich begleite Dich  von der Ursachenfindung an, bishin zu Problemlösung.
Beruflich und privat kann hierbei eine Lern- und Leistungssteigerung, mehr Selbstbewusstsein, bessere Führungskompetenz, höhere Lebensqualität u.v.m angestrebt werden.


____________________________________

Alles beginnt und endet durch dich.
Was zu Ende ist, ist zu Ende.
So einfach ist das.
Wenn etwas in deinem Leben endet,
dient es deiner Entwicklung und
geschieht durch einen deiner innersten Wünsche.

Deshalb ist es gut,
loszulassen und vorwärts zu gehen,
beschenkt und erfüllt mit neuen Erfahrungen,
die du brauchst für deinen weiteren Weg.

Ich liebe dich.
Ich weiß, dass es kein Zufall ist,
dass du das hier jetzt liest.
Wenn dieser Text dir heute begegnet,
dann deshalb,weil du in der Liebe bist 
und emotional verstehst,
dass kein einziger Regentropfen
irgendwo auf dieser Welt
aus Versehen auf einen Ort fällt,
sondern dass die ganze Welt vielmehr 
ein Ozean ist und du bist ein Tropfen darin,
der sich der anderen Tropfen und
ihrer gemeinsamen Quelle und Größe bewusst wird.

Du als einzelner Tropfen trägst die Kraft und die 
Stärke des ganzen Ozeans in dir.

So lass es dir also gut gehen.
Geh deinen Weg!
Lebe und liebe mit deinem ganzen Sein 
und öffne dich dem Glück,
das du in Wahrheit bist.

Damit erfüllst du
den Grund deiner Reise ins Leben 
und verbindest dich mit all der Weisheit 
deines Lebens und all dem Wissen deiner Göttlichkeit,
hingebungsvoll mit der Erde und der Schöpfung,
die dich dafür immer während 
behütet und unermesslich ehrt.

(Mayanan Satnam Pramada-
geliebfundet bei Irene Soding ♥)

(Art über Be Love ♥)
____________________________________




Hier ein kleiner Einblick in die wohl wichtigste Aufgabe meines Coaching: Selbstliebe

Es ist schwierig, wenn nicht gar unmöglich, über Liebe zu schreiben, ohne sich nicht den Unmut derer zuzuziehen, die Liebe ganz anders definieren. Liebe ist nun einmal etwas sehr emotionales und daher wird es keine zwei gleichen Meinungen dazu geben.Was mir bei meiner Arbeit auffällt, ist die fehlende Selbstliebe vieler Menschen und die damit einhergehende Verlustangst. Diese widerum führt zu Stress. Wenn ein Mensch nun schon Stress am Arbeitsplatz hat, wird die Verlustangst in der Beziehung eine Stress-Spirale anstossen, aus der man nur schwer aussteigen kann. Liebe kann Stress heilen oder aber Stress erzeugen.Ich lade Dich ein, in einer ruhigen Minute die folgenden Aussagen zu prüfen und sich die Fragen ehrlich zu beantworten. Mach Dich frei von dem, was andere von Dir erwarten. Sei bei der Beantwortung ehrlich zu Dir selbst.
Du musst nicht jeder dieser Aussagen zustimmen, denn nicht immer entsprechen Lebensweisheiten unseren Werten oder passen zu dem Thema, das wir gerade haben. Es geht nur darum zu ergründen, ob wir das auch LEBEN, was wir auf unsere Fahne geschrieben haben.

Fragen und Behauptungen zur Liebe und Selbstliebe:



  • Man kann nur von anderen Menschen geliebt werden, wenn man Liebe ausstrahlt. Sie kommt von innen und beginnt mit der Liebe zu sich selbst.
     
  • Selbstliebe ist KEIN Egoismus, sondern gesunder Menschenverstand und die Grundvoraussetzung andere lieben zu können. Wer sich selbst nicht leiden kann, mag auch den anderen nicht. Wer den anderen nicht mag, will ihn ändern, passend machen und dann an sich binden. Ist das die Liebe, von der Sie sprechen?
     
  • Abhängigkeit führt zu Verlustangst. Diese Angst führt zu Eifersucht. Welche positiven Dinge können aus einer Sucht entstehen?
     
  • Eifersucht ist kein Beweis für Liebe. Sie ist lediglich der Beweis für Angst und ein geringes Selbstwertgefühl. 
     
  • Wer seinem Partner die Freiheit lässt, zeigt sein Vertrauen und sein Selbstbewusstsein. Der Verzicht auf Machtspiele erschafft das Gefühl der Freiheit. Freiheit löst Angst auf.
     
  • Man sollte sich der Liebe hingeben, aber nicht einem Menschen. Die Liebe ist als Idee perfekt, ein Mensch niemals. Wenn der Mensch geht, bleibt die Liebe als perfekte Idee bei mir. So kann sie schmerzfrei weiter existieren.
     
  • Dankbarkeit erhält die Liebe. Wann waren Sie das letzte Mal dankbar für das, was Ihnen Ihr Partner gibt?
     
  • Lieben macht glücklich. Zu lieben, stärkt uns. Wenn wir wirklich lieben, tun wir also etwas für UNS – nicht für andere. Daher ist der Vorwurf: „Ich habe dir soviel gegeben. Ich habe dich so sehr geliebt“, eine Lüge.
     
  • Wir sprechen von Liebe und meinen Sex, Schutz, Versorgung, Schmückung. Wenn Sie gerne mit einer Frau Hand in Hand durch die Stadt laufen, sagen Sie nicht: „Ich liebe dich.“ Sagen Sie: „Ich liebe es, wenn die anderen Männer mir neidische Blicke zuwerfen.“
     
  • Wenn sie es toll finden, dass er soviel Geld verdient und Ihnen den Urlaub bezahlt, sagen Sie nicht: „Ich liebe dich.“ Sagen Sie: „Ich liebe es, wenn du mich so verwöhnst.“ Es ist ehrlicher. Wenn es wirklich Liebe ist, ist Diplomatie nicht nötig und wenn es Freundschaft ist, schon gar nicht.
     
  • Nur zwei unabhängige, starke Persönlichkeiten können eine reiche Beziehung erschaffen, die beiden Freiraum gewährt und Weiterentwicklung ermöglicht. Abhängigkeit und Besitzanspruch in der Zweisamkeit ist nichts anderes als Sklaverei. 
     
  • Distanz schafft Vertrauen. Ängste, Eifersucht und Misstrauen entstehen aus einem Mangel an Selbstliebe und Selbstbewusstsein.
     
  • Liebe schafft keine Probleme – nur unser Fordern, Wünschen und Denken über die Liebe.
     
  • Wenn wir uns nur dann gut fühlen wenn jemand uns liebt, machen wir uns abhängig – wir sind Süchtige. Wir bekommen etwas Stoff vom anderen, aber nur, weil der wiederum hofft etwas Stoff von uns zu bekommen. Beide glauben, der andere wäre ein Dealer mit einem großen Vorrat. Die Beziehung endet, wenn der tatsächliche, winzige Vorrat beider aufgebraucht ist.
     
  • Liebe einzufordern, sich nach ihr zu sehnen, bedeutet zwangsläufig zu leiden – denn wahre Liebe kann nur gegeben werden.
     
  • Wir haben kein Anrecht geliebt zu werden. Wir haben nur das Anrecht auf persönliches Glück. Lieben, ohne zu fordern, macht glücklich. Wenn man nichts zurückbekommt, macht einem das nichts aus. Man kann ja immer noch gehen.
     
  • Hast Du es nötig um Liebe zu betteln? 



Buchungen unter Kontaktformular 
oder unter 0172 / 739 458 2
oder unter 07031 / 60 63 93 
oder unter inga.lapine@web.de

Bankverbindung
Volksbank Böblingen
IBAN: DE59 6039 0000 0327 1230 01
BIC: GENODES1BBV  

St-Nr.: 56310/45452 
Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint